Freitag, 16. September 2011

[Rezension] Die Auswahl Teil 1

Die liebe Mrs Baboon wollte gerne eine Rezension von mir zu dem Buch "Die Auswahl" von Ally Condie und dem Wunsch gehe ich natürlich gerne nach:





Der Inhalt:

Die 17-Jährige Cassia lebt in einer Welt, in der alles von "der Gesellschaft" beherrscht und bestimmt wird. Eigene Entscheidungen dürfen so gut wie nie getroffen werden und man bekommt alles zugeteilt: die täglichen Essensrationen, das tägliche Sportpensum,sogar die Arbeitsstelle und sogar seinen Partner, mit dem man sein ganzes Leben verbringt,darf man sich nicht selbst aussuchen.
Am Tag von Cassias 17. Geburtstag findet ihr Paarungbankett statt, bei dem sie erfährt, wen sie mit 21 Jahren heiraten wird. Dort erlebt sie eine Überraschung, denn sie wird mit ihrem besten Freund Xander gepaart, was sehr außergewönlich ist. Denn meistens kommen die Partner aus unterschiedlichen Teilen des Landes und kennen sich nicht.
Als Cassia dann den Mikrochip mit Xanders Daten und den Informationen der Paarung anschauen will, erscheint zuerts Xanders Gesicht, doch dann verschwindet es und ein anderes Gesicht erscheint auf dem Bildschrim. Auch diesen Jungen kennt sie: Ky Markham.
Kurze Zeit später bekommt sie gesagt, dass es einen Fehler bei ihrem Mikrochip gegeben hat und dass Xander wirklich ihr idealer Partner ist und nicht Ky. Doch Cassia glaubt nicht wirklich daran und als sie Ky besser kennenlernt, zweifelt sie zum ersten Mal an "der Gesellschaft"


Meine Meinung:
Als erstes muss ich sagen, dass mir das Buchcover super gut gefällt. Die Farben sind sehr hell und die Schrift ist in einem knalligen Pink. Auf dem Cover zu sehen ist ein Mädchen in einer Blase und viele kleinere Blasen drum herum. Übrigens ist der Buchdeckel unter dem Umschlag in dem selben Design.
Als ich mir das Buch gekauft habe, war ich super gespannt darauf, zu sehen, wie es ist in einer Welt zu leben, wo alles kontrolliert wird und man keine eigenen Entscheidungen treffen kann. Umso mehr erschrocken hat es mich, dass das alles einfach so hingenommen wurde und man keinen Widerstand geleistet hat, oder irgendwelche Entscheidungen hinterfragt hat.
Für mich macht Cassia in dem Buch eine große Wandlung durch, von dem "kleinen" Mädchen, dass alles akzeptiert und hinnimmt, zur Rebellin, die ihren eigenen Kopf hat, ihre eigenen Entscheidungen trifft und hinter dem Rücken "der Gesellschaft" gegen sämtliche Regeln verstößt.
Mir hat dieses Buch wirklich sehr gut gefallen und mir gefällt auch der Schreibstil von Ally Condie, da man sich ihre Beschreibungen bildlich vorstellen kann.
Ich freue mich schon auf die nächsten Bände und bin gespannt, wie es mit Cassia, Ky und Xander weitergeht und welche Entwicklungen die Charaktere weiter machen werden.

Ich würde dem Buch 5 von 5 Punkten geben :)
<<♥♥♥♥♥>>

Kati

P.S.: Dies ist mein 100. Post! Yippieh!!!

Kommentare:

  1. ich bin schon ganz hibbelig auf teil 2 - gut das es bis zum januar nur noch wenige monate sind ^^

    AntwortenLöschen
  2. Dankeschön für die Rezension :)
    Hat mich wirklich interessiert, ob es dir gefallen hat, nicht dass ich dir etwas empfehle und du denkst dir oh GOTT! ♥

    AntwortenLöschen
  3. Ach & ich war noch nicht so ganz fertig :p
    Wer denkst du, ist besser für Cassia?
    Magst du Ky oder Xander mehr & überhaupt & ahhh ich will alles wissen :D

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...